Breitensport-Hobby-Herren sind Münsterlandmeister

Nach den Damen 50 tragen nun auch die Breitensport-Hobby-Herrn diesen Titel.
Der Weg zum Endspielsieg war nicht eben leicht:
Nach 5 Mannschaftswettspielen im Laufe der Saison mit 4 Siegen und einem Unentschieden standen die Herren im Achtelfinale der Münsterland-Endrunde. Das Spiel gegen Tecklenburg wurde mit 6:0 gewonnen. Im Viertelfinale wurde Dülmen mit 4: 2 besiegt. Gegen Westerkappeln wurde es im Halbfinale schon sehr eng. Der Schritt ins Finale wurde mit einem nach Punkten und Sätzen unentschiedenen 3:3 und 6:6 nur auf Grund der Mehrheit der gewonnenen Spiele 50:43 gewonnen.

Die Endspiele fanden auf der Anlage des VFL Ahaus statt.
Als Endspielgegner des TC Nordwalde hatte sich Teuto Riesenbeck qualifiziert. Im ersten Spiel des Tages verlor Heinrich Markenfort den ersten Satz mit 5:7, gewann aber den zweiten mit 7:5. Im entscheidenden Match-Tiebreak lag er schon 6:9 zurück. Mit unglaublicher Energieleistung und entsprechender Anfeuerung durch seine Mannschaftskameraden holte er Punkt für Punkt auf und gewann das Spiel nach über zwei Stunden doch noch mit 11:9.
Hoch konzentriert holte Bernhard Hols das zweite Spiel in deutlich kürzerer Zeit nach Hause. „Ich hatte einen genauen Plan für das Spiel im Kopf,“ sagte er nach dem 6:0 und 6:1-Ergebnis, „wer weiß, wofür ein hoher Sieg später noch nötig ist.“
Das dritte Einzelspiel hatte Heiner Thedieck gegen einen Riesenbecker Aufschlagriesen zu bestehen. Nur wenige der knallharten Aufschläge waren Asse, Heiner brachte fast alle sauber zurück, leider viele etwas zu kurz. Da sein eigener erster Aufschlag überhaupt nicht kam, musste er alle Register seines filigranen Spiels ziehen. Mit relativ sanften Aufschlägen, langen Bällen, exzellenten Stopps und hervorragender Laufleistung entschied er beide Sätze jeweils im Tiebreak knapp für sich.
Nach dem 3:0-Spielstand brauchte jetzt nur noch ein Spiel gewonnen zu werden, und der Endspielsieg wäre sicher gewesen.
Mannschaftskapitän Eberhard Ruck bekam es im vierten Einzelspiel mit einem 19-jährigen Spieler zu tun, dem Sohn des schon genannten Aufschlagriesen. Schnell lag Eberhard 0:3 zurück. Dann nutzte er die Unerfahrenheit seines Gegners zur Aufholjagd und zum 7:6 im ersten Satz. Den zweiten Satz musste er allerdings mit 3:6 seinem Gegner überlassen. Den Matchtiebreak des dritten Satzes verlor Eberhard nach 6:4-Führung leider mit 7:10.
Im ersten Doppel gewannen Heiner Thedieck und Bernhard Hols den ersten Satz  mit 6:1. Jetzt schien der Gesamtsieg den Nordwaldern nicht mehr entgleiten zu können. Auf der Riesenbecker Seite stand allerdings ein bisher nicht eingesetzter Spieler, der sich als Doppelspezialist herausstellte. Mit unglaublicher Präzision bei Aufschlägen, mit sicheren Returns und bestem Volleyspiel brachte er seine Mannschaft Punkt für Punkt zurück ins Spiel. Je sicherer die Gegner wurden, desto nervöser reagierte die Nordwalder Seite. Der zweite Satz ging folgerichtig mit 6:0 an Riesenbeck. Ein Match-Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Beim 9:9 war noch immer keine Seite auf der Siegerstraße. Zwei leichte Fehler der Nordwalder brachten den Satz mit 11:9 auf das Konto der Riesenbecker. Beim Zwischenstand von nur noch 3:2 konnte das 2. Doppel den erhofften Sieg bringen. Schon nach 3 Spielen brach jedoch eine alte Verletzung bei Franz Löbbert wieder auf. Starke Verkrampfungen im linken Bein machten ein Weiterspielen unmöglich. Jetzt stand es nur noch 3:3.
Nach hektischer Rechnerei war sich die Nordwalder Mannschaft sicher, einen Satz mehr als die Riesenbecker gewonnen zu haben. Gott sei Dank bestätigte sich diese „Hochrechnung“. Die Breitensport-Hobby-Herren des TC Nordwalde hatten laut Spielbericht mit 3:3 Punkten, 8:7 Sätzen bei 55:58 Spielen das Endspiel um den Titel des Münsterlandmeisters um Haaresbreite gewonnen. Bei der Siegerehrung brachte die Urkunde des Tennisbezirkes Münsterland letzte Gewissheit.

Am 08.10.16 wurden unsere Herren auf die Anlage des VfL Kamen eingeladen, um dort unter den vier Bezirkssiegern den Westfalenmeister zu ermitteln. Im Finale setzten sich dann die sehr starke Mannschaft des TC Blau-Weiß Versmold gegen unsere Herren durch.

Klasse Leistung! Tolle Saison! Weiter so….!

admin

Leave Comment