Gut besuchte Jahreshauptversammlung des TC 21 Marc Urban ist neuer erster Vorsitzender

Viele Informationen und Neuigkeiten erfuhren die eingeladenen Vereinsmitglieder des TC Nordwalde 1921 e.V. auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung. Zwei besondere Tagesordnungspunkte hatten das Interesse der Anwesenden geweckt, die Wahl des ersten Vorsitzenden und die Vorstellung des Konzepts zur Aufnahme des gemeinsamen Spielbetriebes mit der Tennisabteilung (TA) des SCN.

Sowohl in sportlicher als auch in finanzieller Hinsicht konnte der Vorstand des TC 21 von sehr zufriedenstellenden Ergebnissen berichten. Eine erfolgreiche Bilanz konnte Geschäftsführer Christian Erfmann auf der Grundlage des Kassenberichtes für das vergangene Jahr 2013 vorlegen. Der Kassiererin Sylvia Trendelkamp wurde von den Kassenprüfern eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Sportwart Karlheinz Steltenkamp hob in seinem Sportbericht besonders den Aufstieg der Herren 55 aus der Westfalenliga in die Regionalliga West hervor. Die Regionalliga ist immerhin die höchste Spielklasse in dieser Altersstufe. Die erste Herren-Mannschaft blieb in der Kreisliga und bildet in diesem Jahr eine neue Herren 30-Mannschaft. Die zweite Herren-Mannschaft schaffte zum zweiten Mal in Folge einen Aufstieg und spielt jetzt in der Kreisliga. Die Damen-Mannschaft bleibt in der Bezirksliga und die Damen 50 Breitensport-Hobby-Mannschaft wurden Gruppensiegerinnen und dürfen sich „Münsterlandmeister“ nennen.

Die Junioren beider Nordwalder Vereine spielten wieder vereinsübergreifend in sechs gemeinsamen Mannschaften. Alle belegten in ihren Gruppen die vorderen Plätze von 1 bis 3. Besonders erfolgreich waren hier die Junioren U12-Mannschaft verlor kein einziges Spiel und wurde mit 8:0 Punkten Tabellenführer.

Sportwart und Jugendwartin Susanne Thedieck berichteten auch von weiteren Aktivitäten des vergangenen Jahres, vom Winterturnier, welches in diesem Jahr zum 28. Mal und wieder gemeinsam mit der TA SCN stattfand, von der Saisoneröffnung unter dem Motto „Deutschland spielt Tennis“, von den Clubmeisterschaften, den Nordwalder Kinder- und Jugendmeisterschaften und dem stimmungsvollen Saisonabschluss. Für die Kinder und Jugendlichen wurden wieder Ausflüge und Events angeboten, wie z.B. ein Besuch der Gerry Weber Open in Halle und ein Tag im Movie Park sowie ein Ausflug in die Skihalle Bottrop.

In diesem Jahr meldet der TC 21 insgesamt 13 Mannschaften, davon 5 Jugendmannschaften. Besonders erfreut verkündete Karlheinz Steltenkamp, der zum 24. Mal in Folge im Amt des Sportwartes bestätigt wurde, die Meldung von drei Damen-Mannschaften in Kooperation mit der SCN TA. Obwohl diese Zusammenarbeit mit Meldekosten beim Westf. Tennisverband einhergeht, gab es große Zustimmung. Die Mitteilung löste spontanen Beifall der Versammlung aus.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Wahlen“ gab es eine Neuwahl. Der bisherige Vorsitzende Mark Wüllner trat nach zweijähriger Amtszeit nicht zur Wiederwahl an. Mac Urban wurde einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Geschäftsführer Christian Erfmann bedankte sich im Namen der Vereinsmitglieder mit einem Präsent bei Marc Wüllner und begrüßte herzlich den neuen Vorsitzenden, der sich bereits durch sein großes ehrenamtliches Engagement in den letzten Jahren um den Club verdient gemacht hatte. Zur Freude der Vorstandsmitglieder traten zwei jüngere Mitglieder in ihre Reihen. Im erweiterten Vorstand übernimmt Corina Mensing das Amt der Schriftführerin, und Valentin Erfmann wird als 2. Sportwart den Spielbetrieb unterstützen. Die Vorstellung des Konzepts zur Aufnahme des gemeinsamen Spielbetriebes mit der Tennisabteilung des SCN weckte bei der Versammlung große Aufmerksamkeit. Wie bereits bekannt (die WN berichtete), werden die drei Tennisaußenplätze des SCN im Jahr 2015 nicht mehr für den Spielbetrieb zur Verfügung stehen, und die Nordwalder Tennisgemeinschaft wird auf den sechs Außenplätzen des TC 21 an der Emsdettener Straße zusammenrücken. Der Vorstand begrüßt die Integrationsvorbereitungen und die Aufnahme des gemeinsamen Spielbetriebes auf einer gemeinsamen Anlage. So appellierte der 2. Vorsitzende Michael Wissing bei der Vorstellung des Konzeptes an die Solidarität und Flexibilität aller Spieler/innen in beiden Vereinen, dieser neuen Situation eine Chance zu geben. Er hob insbesondere die möglichen Vorteile hinsichtlich eines effektiveren Spielbetriebes samt stärkerer Mannschaftsbildung hervor. In den letzten Wochen wurde von drei besonders engagierten Mitgliedern in ehrenamtlicher Tätigkeit die Damenumkleide renoviert und mit neuen Duschen und Waschtischen ausgestattet. Für diesen außergewöhnlichen Einsatz bedankt sich der TC 21 ganz herzlich. Da die finanzielle Situation weitere Renovierungs- und Instandsetzungsarbeiten ermöglicht, wurde eine schnellstmögliche Aufnahme weiterer Arbeiten beschlossen. Diese sind augenblicklich im Gange.

Auch mit der Frühjahrsaufbereitung der Plätze ist begonnen worden. Die Sommersaison 2014 wird offiziell am 02. Mai mit einer Saisoneröffnung für alle Mitglieder und Freunde des Vereins eröffnet werden.

admin

Leave Comment