Wanderschein-Turnier beim TC 21 Nordwalde

Seit vielen Jahren wird von den älteren Herren des TC Nordwalde und der Tennisabteilung des SC Nordwalde eine Tradition gepflegt, die 1997 begann. Inzwischen ist sie also schon 16 Jahre alt.

Damals lud die 2. Schomburgk-Mannschaft (Herren Ü45) des TC die 2. Jungsenioren-Mannschaft des SC zu einem Freundschaftsspiel ein. 3 Jahre lang brachte man als Dank für die Einladung, die Organisation und die Bewirtung jeweils ein Gastgeschenk mit. Dann wusste man eigentlich nicht mehr, welches Geschenk denn noch originell sei.

Die Herren des SC brachten im Jahr 2000 einen 100 DM-Schein als Geschenk mit. Die Idee, diesen Schein im nächsten Jahr wieder zurückzubringen, war der Ursprung des „Wanderschein-Turnieres“.

Auf dem Schein wurde jedes Jahr das Datum des Freundschaftsspiels und der Organisator eingetragen. Weil bald keine freie Stelle mehr zu finden war, hat Fritz Gaidies vom TC den Schein mit einem würdigen Rahmen versehen und auf der Rückseite Platz für viele weitere Eintragungen geschaffen.

In diesem Jahr landete der „Wanderschein im Rahmen“ wieder beim TC Nordwalde. 14 Herren aus beiden Vereinen spielten bei schönstem Wetter und dank der guten Organisation durch Bernhard Heitmann mit großer Begeisterung jeweils 3 Doppelspiele und ein Einzel. Die erfolgreichsten Spieler waren Michael Exner und Norbert Bülter. Die Preisgelder dafür waren relativ gering, der Gegenwert einer Dose „neuer“ Bälle. Bei der Siegerehrung überreichte Ewald Pölking den Wanderschein an die Mannschaft des TC.

Nach einem gemeinsamen Mahl mit Fleisch vom Grill wurde ein Fässchen Bier geleert und manch gutes Gespräch geführt, wie es sich bei einem Freundschaftsspiel gehört.

Beim nächsten Mal treffen sich die Herren wieder am Mühlenweg. Irgendwann wird der letze Ausrichter den Wanderschein behalten dürfen. Großen Wert wird er dann wohl nur noch wegen der langen Tradition haben.

admin

Leave Comment